Gardasee

Der See

Der Gardasee ist der größte See Italiens und er ist unter Touristen und Outdoor-Sportlern gleichermaßen bekannt und beliebt.

Dank der natürlichen Schönheit dieser Gegend, der Gastfreundschaft, die euch hier erwartet und der zahlreichen Events und Attraktionen, ist der Gardasee ein Ort, der Jedem Freude bereitet.

Die Geografie des Gardasees

Verwaltungstechnisch teilt sich der See in mehrere Provinzen und Regionen. Der nördliche Teil gehört zur Provinz von Trient, der östliche zu Verona und der westliche Teil zur Provinz Brescia. Der See verläuft parallel zum Adige-Tal und wird von ihm durch die Monte Baldo-Gebirgskette geteilt.

Im Norden ist der See sehr schmal und grenzt an die gewaltigen Bergketten des Monte Baldo; dessen höchste Gipfel über 200 ü.d.M. liegen. Im Süden, nördlich der Po-Ebene wird der See sehr viel breiter und ist umgeben von sanfter Hügellandschaft.

Die Gletscherwanderung vor ca. 5-6 Millionen Jahren bildet den Ursprung des Gardasees. Dort befand sich bereits eine Talsenke, als Folge der Erosionen durch Alpensturzbäche. Zu jener Zeit war der See ein großes Tal.

Der Gardasee ist 52 km lang und bis zu 16 km breit. Er liegt 65 Meter über dem Meeresspiegel und ist bis zu 365 Meter tief.

Von seinen 25 Zuflüssen ist die Sarca die Haupteinspeisequelle. Der Aril (Cassone) ist mit seinen nur 175 Metern Lauflänge der wohl kürzeste Fluss der Welt. Der einzige Abfluss des Sees ist der Mincio in Peschiera.

Auf dem See gibt es 5 kleine Inseln: dell'Olivo (die Oliveninsel), di Sogno (Insel der Träume), del Trimelone (Trimeloninsel), di Garda (Gardainsel) und San Biagio (Insel San Biagio). Die ersten drei Inseln, zwischen Malcesine und Assenza gelegen, gehören zur Region Veneto, während die beiden anderen zur Lombardei gehören und in der Nähe von San Felice del Benaco liegen.

Das große Seebecken hat eine klimaausgleichende Wirkung und sorgt für geringeren Frost im Winter und mildere Temperaturen im Sommer. Seine vielen Winde bewirken Wetter- und Klimaschwankungen, auch von einem Ort zum nächsten. Schaut euch deshalb, bevor ihr auf Tour geht, immer genau die Wettervorhersage an.

Sport am Gardasee

Der See ist vor allem im nördlichen Teil ein ideales Ziel für alle Wassersportbegeisterten. Windsurfer, Kitesurfer and Segler finden hier aufgrund der regelmäßigen täglichen Windströmungen ideale Voraussetzungen.

Gardasee

Das Areal im Norden des Sees hat sich zu einem Mecca für alle leidenschaftlichen Kletterer sowie für begeisterte Mountain Biker entwickelt und auch für alle, die es lieben, zu wandern oder Klettersteige zu begehen.

Der Monte Baldo erhebt sich über der Nordost-Seite des Gardasees und, dank der Seilbahn, die von Malcesine zum Gipfel des Monte Baldo führt, ist es möglich, die unzähligen Pfade zu Fuß oder mit dem Bike zu erkunden.

Der Monte Baldo ist auch ein berühmter Startpunkt für Gleitschirmflieger und unter normalen Bedingungen könnt ihr auch immer einige Paraglider am Himmel über Malcesine entdecken - einzelne Personen mit ihrem Gleitschirm sowie Tandemflieger. Viele erfahrene Paraglider kommen hierher, um Kunststücke in der Höhe und unter Aufsicht der Rettungskräfte zu üben, die in der Nähe der Landebahn jederzeit mit ihren Schlauchbooten im Notfall sofort Hilfe leisten können.

Events am Gardasee, Aktivitäten und Attraktionen

Rund um den Gardasee gibt es während des Jahres zahlreiche Sportevents. Es beginnt beim berühmten Bike Festival im Mai, welches die Mountain Bike Saison eröffnet. Im August oder September findet das internationale Rock Master Festival in Arco statt.

Am ersten Wochenende im September wird die Centomiglia regatta abgehalten. Sie ist eine der angesehensten Süßwasser-Regatten in der Welt der Segler. Nicht weniger wichtig sind die zahlreichen nationalen und internationalen Regatten, die von der Fraglia Vela Malcesine und den anderen Segelclubs am Gardasee organisiert werden, wie zum Beispiel die 2014 World Cup for the Star Class.

Gardasee

Das Rennen über eines der schwierigsten Gefälle in Italien, der Punto Veleno, der herrliche Lake Garda Mountain Race, der über 2000 Metern von den Ufern des Sees bis zum Gipfel des Monte Baldo führt und der Vertical Extreme Skyrace in Limone sind nur drei der Rennen, die in dieser Gegen abgehalten werden. Dann gibt es noch den Bardolino International Triathlon, der seit 1984 immer im Juni stattfindet - der erste in Italien organisierte Triathlon.

Und für alle, die nach einer wirklich außergewöhnlichen Herausforderung Ausschau halten, gibt es noch den Fisherman’s Friend Strongman Run, der jährlich in Rovereto stattfindet.

Und da ihr in Italien seid, werden alle diese Sportevents natürlich mit gutem Essen und guter Musik abgerundet!

Der Gardasee und seine erstaunliche Natur bietet unzählige Möglichkeiten, Neues zu entdecken und die spannendsten Dinge zu unternehmen. Das immerzu wechselnde Schauspiel von Lichtern und Farben verzaubert zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Am Gardasee könnt ihr einen Urlaub mit Sport, Erholung und in herrlicher Natur verbringen.

Das könnte dich auch interessieren