Adrenalina - Paragliding Acro & Fun Festival 2009

Wettkampf event

Photo
Angela Trawoeger
All rights are reserved

Zwei Mitglieder des Paragleitclubs von Malcesine belegten den ersten und dritten Platz beim Precision Landing Adrenalina Wettbewerb, der am 10. und 11. Oktober in Malcesine, Verona, stattfand. Der erstplatzierte Roberto La Fauci meisterte es, nur 17 cm neben dem Zielpunkt, der von den Organisatoren auf der Landestrecke bei „Morettine“, einen Kilometer von Malcesines Ortszentrum entfernt, gekennzeichnet wurde, zu landen. Malcesine ist eine kleine aber bezaubernde Stadt an der Grenze zu Trentino, wo man am Sonntag den 11. Oktober einen traumhaften Tag mit einem Himmel voller bunter Gleitschirme erleben konnte (wegen Schlechtwetters fanden am 10. Oktober keine Flüge statt). Nach dem Abflug von Tratto Spino, dem Startplatz für alle Teilnehmer des Wettbewerbs, landete Giorgio Righi, der Drittplatzierte, 70 cm vom Ziel entfernt. Den zweiten Platz erreichte Luca Tangarelli aus Pistoia, der einen beeindruckenden Flug hinlegte, und nur 60 cm neben dem Ziel auf den Boden aufsetzte.

Adrenalina 2009 geht erfolgreich in die Geschichte ein: Dem örtlichen Paragleitclub, der diesen Event veranstaltet hat, war es gelungen, Ruggero Pozzani, dem regionalen Abgeordneten für Tourismus und Sport, der auch ein bekannter Ruderer ist und erst kürzlich für den Bardolino Club gerudert hat, einen ersten Vorgeschmack auf das Adrenalin und den Nervenkitzel des Paragleitens zu geben. Gleich nach seiner Landung sagte Ruggero: „Es war eine einzigartige und fantastische Erfahrung, und gerade hier habe ich die enge Verbindung von der Natur und dem Paragleiten gespürt. Der Flug vom Monte Baldo war einfach unglaublich und ich verspreche, dafür sorgen, dass die Provinz alles notwendige unternimmt, damit dieser Sport in Malcesine gefördert und weiterentwickelt wird.“ Dieses Versprechen haben die Veranstalter mit großer Begeisterung entgegen genommen, und sie arbeiten bereits (derzeit in Zusammenarbeit mit dem lokalen Stadtrat) an einem europaweiten Zentrum für Paragleiten, in welchem auch eine permanente Anlage vorgesehen ist, um die Theorie für diesen Sport zu unterrichten.

Neben dem Zielsprung-Wettbewerb zeigten außerdem 25 Flieger einige der schwierigsten akrobatischen Flugfiguren, wie etwa das Infinity Tumbling, eine Form der Todesrolle, bei der der Pilot bei jeder Umdrehung neuen Schwung holt. Dieses Flugmanöver galt noch vor wenigen Jahren als undurchführbar.

Dank solcher Events wie Adrenalina und der tollen Location, dem großartigen Landeplatz und der hervorragenden Organisation des lokalen Paragleitclubs konnte erfolgreich auf diesen Sport aufmerksam gemacht werden. Menschenmassen kamen, um sich die Show anzusehen, die entlang der Hauptstraße ganz in der Nähe von Malcesine stattfand. Ein riesen Dankeschön gilt dem lokalen Stadtrat, der Piu Association von Malcesine und der Cable Car Association von Monte Baldo, die den Paragleitclub bei der Organisation von 12 Folgeevents äußerst großzügig unterstützt haben.

Eine Crew von SkySport hat den Bewerb gefilmt und wird ihn Anfang November als Teil des Extremsport-Programms Icarus ausstrahlen.

Rankliste:

  1. La Fauci Roberto - 17 cm
  2. Tanganelli Luca - 60 cm
  3. Giorgio Righi - 70 cm
  4. Moreno Parmesan - 90 cm
  5. Persello Arduino - 188 cm
  6. Andreas Stauder - 208 cm
  7. Gigalotti Emilio - 310 cm
  8. Vittorio Galzanaro - 330 cm
  9. Monika Burger - 390 cm
  10. Rugo Marco - 505 cm