Malcesine - Colombere - Cassone - Malcesine

Von der Busstation in Malcesine begibt man sich Richtung Süden und biegt bei der dritten Straße links ein (auf die Strada Panoramica). Am Ende der Localita Colomber geht man die erste Straße auf der rechten Seite bergauf. Nach ein paar Metern biegt man nach rechts ab und kommt wieder in die Localita Crero. Von hier geht es weiter geradewegs bergauf. Man verlässt nun die asphaltierte Straße und geht auf einem Fußpfad im Wald (Weg 659), der immer noch bergauf führt, weiter – einige Streckenabschnitte sind ein wenig steil (20-30%), aber sie sind nicht sehr lang. Der Weg ist in etwa 2km lang und es dauert ca. eine Stunde ihn zu bewältigen.

Bei der Weggabelung nimmt man den Weg, der rechts bergab führt und folgt den Schildern nach Cassone (Weg 9). Dieser alte Saumpfad ist zwar sehr steil, dafür jedoch nicht länger als einen Kilometer und führt geradewegs hinunter nach Cassone. Dort biegt man rechts ab und geht solange weiter bis man auf die Hauptstraße ‘Via Gardesana’ gelangt. Von hier geht man den Radweg entlang des Seeufers Richtung Norden bis man wieder nach Malcesine zurückkehrt. Dieser Teil der Strecke ist ca. 3 km lang und eben.

Der Weg endet im alten Stadtzentrum von Malcesine.

Route
Malcesine - Colombere - Cassone - Malcesine

Länge
9 km

Dauer
2,30 Std

Höhe
550 mt

Höheunterschied
1100 mt

Schwierigkeitsgrad
Einfach