Wanderweg durch Campo und S.Antonio delle Pontare

Route Mittel bis leicht Brenzone sul Garda

Photo:
Angela Trawoeger
All rights are reserved

GPS Route

Die Brenzone sul Garda Weilern zu fuss

Dies ist eine einfache, für jeden zugängliche Wanderung entlang der Maultierpfade und Wege von Brenzone Sul Garda.

Sie fängt in Castello an, geht bergauf bis S. Antonio delle Pontare und dann wieder bergauf und bergab zum wohlbekannten Dorf Campo. Einmal dort angekommen, könnt ihr zurück nach Castello gehen, diesmal über Marniga.

Merkmale

Details
Route Castello - S.Antonio delle Pontare - Campo - Marniga - Castello
Ausgangspunkt Castello
Zielpunkt Castello
Höhenmeter am Ausgangspunkt 163m
Maximale Höhe 440m
Höhenunterschied - Aufstieg/Abstieg 539m/499m
Länge 6 km
Zeit 2,5 Std
Schwierigkeit
Schwierigkeitsgrad Mittel bis einfach
Technische Anforderung (1 bis 5) 2
Physisches Trainingslevel (1 bis 5) 2
Italienischer Alpin Club Schwierigkeitsskala T:Touristic*
* Wanderwegmarkierung auf den Monte Baldo und Schwierigkeitsskala
Schönheit (1 bis 5)
Impressionen 5
Landschaft 5

Eigenschaften

  • Rundtour
  • Familienfreundlich
  • Geheimtipp
  • Aussichtsreich

Jahreszeit

Das ganzes Jahr.### Merkmale

Details
Route Castello - S.Antonio delle Pontare - Campo - Marniga - Castello
Ausgangspunkt Castello
Zielpunkt Castello
Höhenmeter am Ausgangspunkt 163m
Maximale Höhe 440m
Höhenunterschied - Aufstieg/Abstieg 539m/499m
Länge 6 km
Zeit 2,5 Std

Schwierigkeit
Schwierigkeitsgrad Mittel bis einfach
Technische Anforderung (1 bis 5) 2
Physisches Trainingslevel (1 bis 5) 2
Italienischer Alpin Club Schwierigkeitsskala T:Touristic*
* Wanderwegmarkierung auf den Monte Baldo und Schwierigkeitsskala
Schönheit (1 bis 5)
Impressionen 5
Landschaft 5

Eigenschaften

  • Rundtour
  • Familienfreundlich
  • Geheimtipp
  • Aussichtsreich

Jahreszeit

Das ganzes Jahr.

Besondere Highlights entlang des Wanderweges

Diese einfache Wanderung führt euch nach S. Antonio delle Pontare, wo ihr ein kleines Gebäude vorfindet, das dem Abt S. Antonio geweiht ist, welcher in der katholischen Tradition als Beschützer der Tiere bekannt ist.

Direkt danach kommt Campo. Es ist ein kleiner mittelalterlicher Weiler, wo die Zeit stehengeblieben zu sein scheint.
Die romanische Kirche S. Pietro in Vincoli ist definitiv einen Besuch wert.

Es muss kaum erwähnt werden, dass in dieser Gegend keinen Mangel an schönen Wegen und Ausblicken auf den See herrscht!

Beschreibung der Wanderroute

Diese Strecke beginnt in Castello auf dem Weg links der Kirche, ihr geht bergauf, immer sich links haltend, und folgt schließlich dem Maultierpfad. Geht 45 Minuten weiter und durchquert Ca Perotti. Dieser erste Straßenabschnitt ist recht steil und definitiv der schwerste der Strecke.

Sobald ihr S. Antonio delle Pontare erreicht, steigt zur Rechten hinunter, direkt unter der Kirche, der Straßenbeschilderung Richtung Campo folgend.

Am Ende dieses Abstieges folgt ihr dem Maultierpfad Richtung Campo. Diesmal ist der Abstieg recht kurz und einfach. Nachdem ihr Campo besucht habt nehmt ihr die Straße nach Marniga.

Am Eingang von Campo nehmt ihr den ersten Weg rechts Geht von hier geradewegs von Marniga nach Castello, indem ihr entweder der geteerten Straße folgt oder aber die Abkürzungen über die kleinen Pfade nehmt, ohne auf die Hauptstraße zu wechseln.

Varianten

Diese Strecke ist als Rundstrecke von beiden Seiten begehbar.

Unsere Empfehlungen

  • Es gibt zwei Bars mit Gratisangeboten in Campo, die sehr nett und typisch sind, perfekt zum relaxen. Die Werkstatt von Little John und die verschiedenen Austellungen, die es in den Häusern über den ganzen Weiler verteilt gibt, sind definitiv einen Besuch wert.
  • Wenn ihr gerne ein wenig am See entlangschlendern wollt, müsst ihr nur von Marninga runter nach Magugnano gehen. Das dauert nur 5 Minuten. Unten könnt ihr den charmanten Hafen und das Rathaus bewundern.

Die Route im Winter

Diese Strecke ist aufgrund der geringen Höhenlage das ganze Jahr über zugänglich.

Schutzhütten, Nachtlager und Almwirtschaften entlang der Route

Es gibt keine Unterkünfte oder Hütten entlang dieser Strecke, aber wenn ihr Wasser braucht gibt es eine Quelle in Campo di Brenzone.

Wie ihr den Ausgangspunkt der Route erreicht

Von der Hauptstraße am See, allgemein bei den Einheimischen als “Via Gardesana” bekannt, könnt ihr über Magugnano oder Sommavilla nach Castello di Brenzone hochfahren.

Parken

In Castello di Brenzone

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Von Torbole und Riva del Garda aus nihmt ihr den Autobus nach Peschiera oder Verona.
  • Von Verona und Peschiera aus nihmt ihr den Bus in Richtung Riva del Garda.