Die Felswand "Baloc tacà via" am Gardasee

Route Einfach Brenzone sul Garda

Photo
Angela Trawoeger
All rights are reserved

GPS Route

Wanderweg zum eingebetteten Felsbrocken in Brenzone del Garda

Baloc tacà via ist eine Felswand, versteckt zwischen zwei Klippen Ihr erreicht es durch Sommavilla, zu Fuß etwa 40 Minuten aufwärts entlang dem ausgetrockneten Bett des Flusses „Val Torrente.“

Merkmale

Details
Route Sommavilla - Baloc tacà via - Sommavilla
Ausgangspunkt Sommavilla
Zielpunkt Baloc tacà via
Höhenmeter am Ausgangspunkt 90m
Maximale Höhe 388m
Höhenunterschied - Aufstieg/Abstieg 350 m/129 m
Länge 1,8 km
Zeit 45 min
Schwierigkeit
Schwierigkeitsgrad Einfach
Technische Anforderung (1 bis 5) 2
Physisches Trainingslevel (1 bis 5) 1
Italienischer Alpin Club Schwierigkeitsskala T:Tourist*
* Wanderwegmarkierung auf den Monte Baldo und Schwierigkeitsskala
Schönheit (1 bis 5)
Impressionen 5
Landschaft 5

Eigenschaften

  • Streckentour
  • Familienfreundlich
  • Geheimtipp

Jahreszeit

Das ganze Jahr

Besondere Highlights entlang des Wanderweges

Baloc ist zugänglich für Jedermann, aber nur einigen wenigen bekannt. Also nihmt ihr den Rucksack, denn es lohnt sich wirklich.

Beschreibung der Wanderroute

Vor dem Parkplatz findt ihr Stufen, die nach oben in Richtung Monte Baldo führen.

Von hier aus beginnt ein Pfad von ca. 550m hinauf durch die Felder. Ihr findet den "Baloc tacà via" im Tal auf der linken Seite: geht ihr in das Tal hinunter auf einem kurzen Pfad den ihr zu Ihrer Linken sehen.

Sobald ihr im Tal seid, befindet ihr euch nach wenigen Metern vor einer Wand (etwa zwei Meter hoch) über die ihr klettern müsst.

Die Wand ist zum Klettern ausgerüstet, aber seid ihr vorsichtig. Wenn ihr einen weiteren Kilometer entlang des trockenen Flussbettes aufwärts geht befindt ihr euch auf dem Baloc.

Varianten

Keine

Unsere Empfehlungen

  • Ihr solltet diesen Ort zumindest einmal aufsuchen, da er eine sehr vielseitige Umgebung besitzt.
  • Macht ihr diese Wanderung nicht an Regentagen, oder an Tagen nach starken Stürmen.

Die Route im Winter

Die Route ist auch im Winter begehbar.

Schutzhütten, Nachtlager und Almwirtschaften entlang der Route

Keine

Wie ihr den Ausgangspunkt der Route erreicht

Von Assenza nihmt ihr die Straße hinauf in Richtung Sommavilla/Borago/Castello. Nach 500m findet ihr auf der rechten Seite einen Parkplatz.

Parken

In Sommavilla

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Von Torbole und Riva del Garda aus nihmt ihr den Autobus nach Peschiera oder Verona.
  • Von Verona und Peschiera aus nihmt ihr den Bus in Richtung Riva del Garda.

Ausrüstung

Geht auf einem trockenen Flussbett herauf und lauft über unbefestigte Steine oder über mittelgroße Steine und tragt geeignete Schuhe.

Das könnte dich auch interessieren