All Mountain/DH Route | Malcesine - San Maggiore - Fiabi - Malcesine | Var2

Diese Route ist für all jene geeignet, die gut in Form sind beim Bergauffahren und gute Abfahrtstechniken aufweisen können. Jedem, der lieber nur die Abfahrt bestreiten will, ist angeraten, mit dem Auto nach Fiabi zu fahren und von dort loszustarten.

Hier clicken um eine andere Variante zu sehen.

Die GPS-Koordinaten sind für beide Strecken erhältlich. Bevor man losfährt, sollte man mindestens 5 Minuten dafür verwenden, die beiden Strecken gründlich durchzudenken.

Beide Wege sind sowohl durch die eine als auch durch die andere Wegbeschreibung erreichbar – sie weichen nur dahingehend voneinander ab, dass der erste Aufstieg und die letzte Abfahrt unterschiedlich sind. Im Moment des Abfassens dieses Textes und im Winter kann es sein, dass dieser Weg eventuell von umgefallenen Bäumen blockiert ist. Es ist jedoch einfach, diese zu umfahren. Unter Umständen könnte es jedoch erforderlich sein, den Kurs zu wechseln oder vom Rad abzusteigen.

Nachdem man die Gondelstation verlassen hat, fährt man zuerst für 50m bergab und biegt dann links auf die Via S. Antonio ein. Der asphaltierte Anstieg ist lang und steil (etwa 1km) und führt auf Höhe der Haarnadelkurve auf die Via Panoramica, auf der man bleibt bis man zum Hotel Panoramica gelangt. Von hier geht es weiter auf der Strecke, die oben bereits beschrieben wurde.

Wenn man weiter hinauf zu den Fiabi Weiden fahren will, nimmt man am besten die Abkürzung, die links nach dem Haus beginnt und auf der man zu einem Weg kommt, der eine Kurve nach rechts macht. Am Anfang ist der Weg hier sehr uneben und wird dann zu einem Saumpfad. Darauf bleibt man für etwa 50m bis man auf der rechten Seite einen kurzen Drahtzaun sieht. Danach geht es zuerst kurz bergauf und dann auf einem ebenen Stück weiter, das relativ schmal ist und für die Umgebung typisch steinig wird.

Die nächste Abfahrt ist schnell, auch wenn es nicht unbedingt steil ist, aber es ist amüsant hier hinunter zu fahren, da die Strecke sehr abwechslungsreich mit einigen Kurven und kleineren Berg- und Talfahrten versehen ist. Bei ca. Dreiviertel der Strecke führt der Weg dann wieder durch Bäume hindurch und es wird enger.

Es ist wichtig, dass man beim Hinunterfahren auf diesem Teil der Strecke auf die Felsplatten aufpasst – es kann hier sehr rutschig werden, auch wenn es nicht unbedingt nass erscheint. Es ist auch wichtig zu beachten, dass man hier frontal anfährt, ansonsten wäre es besser vom Rad zu steigen und diesen Teil zu Fuß zu bewältigen. Auf den letzten paar Metern der Fahrt befindet man sich zwischen zwei Felsen (recht eng).

Dann muss man eine Linkskurve fahren, wo man schließlich den Weg verlässt und am Gipfel von Colombere angekommt, wo man die Straße hinunter zur Panoramica nimmt und zur Gondelstation fährt.

Route

Malcesine - S. Maggiore - Fiabi - Malcesine

Länge

9 km

Dauer

1 Std mit Auto - 2.30/3 Std mit Fahrrad

Höhe

703 mt

Schwierigkeitsgrad

Mittel bis Mittelschwer