Monte Baldo Wandernroute von San Michele bis Piombi auf den Weg 7

Route Mittelschwer Malcesine

Photo
Angela Trawoeger
All rights are reserved

GPS Track

Trekking Route durch den Wald und das Naturschutzgebiet

Eine ziemlich anspruchsvolle Trekking-Tour mit ein paar steilen Anstiegen, aber wunderschön und abwechslungsreich.

Ihr beginnt eure Route in Malcesine, macht euch dann auf in Richtung San Maggiore, Fiabi und folgt dem Weg Nr.7, der euch schließlich nach Piombi bringt. Von Piombi aus, folgt ihr der Straße, die nach Prai führt und die euch schließlich auch in weniger als einer Stunde wieder zurück nach San Michele bringt.

Merkmale

Details
Route Malcesine - San Maggiore - Fiabi - Piombi - San Michele
Ausgangspunkt Malcesine
Zielpunkt San Michele
Höhenmeter am Ausgangspunkt 90m
Maximale Höhe 1215m
Höhenunterschied - Aufstieg/Abstieg 1344m/850m
Länge 11,5 km
Zeit 3,5 Std
Schwierigkeit
Schwierigkeitsgrad Mittelschwer
Technische Anforderung (1 bis 5) 2
Physisches Trainingslevel (1 bis 5) 3
Italienischer Alpin Club Schwierigkeitsskala E: Wanderer*
* Wanderwegmarkierung auf den Monte Baldo und Schwierigkeitsskala
Schönheit (1 bis 5)
Impressionen 4
Landschaft 5

Eigenschaften

  • Streckentour
  • Bergbahnauf-/-abstieg
  • Geheimtipp
  • Aussichtsreich

Jahreszeit

Das ganzes Jahr, ohne Schnee

Besondere Highlights entlang des Wanderweges

Der Weg verläuft durch waldfreie Gebiete und Lichtungen und bietet super Panoramablicke.

Die Route Nr. 7 ist schön zu Laufen, abwechslungsreich und führt durch einen Teil des Naturschutzgebietes "Lastroni Selva Pezzi".
Das Naturschutzgebiet Lastoni Selva Pezzi umfasst 986 Hektar und erstreckt sich von 1030m bis hin zur Punta Telegrafo auf 2200m. In Hinblick auf Flora und Fauna ist es eines der wichtigsten Areale im gesamten Monte Baldo Gebirge. Das Land ist ein Mosaik aus Buchen- und Weißtannenwäldern, Felsen und Schiefergestein, alles reich an seltenen und geschützten Pflanzenarten.

Beschreibung der Wanderroute

Folgt der Via Navene Vecchia von Malcesine in Richtung Seilbahn. Zwischen dem kleinen Kreisel und der Seilbahn nehmt ihr die erste Straße zu eurer Rechten.

Wenn ihr an der Abzweigung seid, geht rechts bergauf und dann geradeaus. Geht weiter bergauf bis ihr die Via Panoramica erreicht. Geht nun links ein paar Serpentinen entlang und nehmt haltet euch weiterhin links. Wenn ihr vom dem Panorama Hotel steht, geht wieder links und folgt der Beschilderung nach Fiabi (Malgo Fiabio), San Maggiore.

Geht weiter linkerhand bergauf. Folgt zunächst der Teerstraße und dann einer Schotterstraße, bis ihr den Wald erreicht: dieser Teil ist sehr anspruchsvoll und steil mit ein paar asphaltierten Abschnitten. Der Weg führt euch zu Fiabi (Malgo Fiabio).

Wenn ihr die Felder von Fiabi erreicht habt, haltet linkerhand Ausschau nach Pfad Nr. 7 und folgt diesem bis nach Piombi.

Ihr durchkreuzt zunächst die Wälder und Täler von Marola und später geht es dann durch Wälder bergauf, wobei ihr einige Aussichtspunkte erreicht, die euch faszinierende Panoramablicke über den Gardasee und die Gipfel und Schluchten des Monte Baldos offenbaren. Nach etwa 1 1/2 Stunden erreicht ihr dann Piombi. Die Beschaffenheit des Weges ist teilweise sandig und teilweise steinig.

Haltet euch an der ersten Kreuzung weiterhin links und nehmt hier den Pfad Nr. 5 nach Valdritta. An der zweiten Kreuzung nehmt ihr Pfad Nr. 2 in Richtung Tratto Spino.

Wenn ihr an der Lichtung in Piombi angekommen seid, geht ihr geradeaus auf Pfad Nr. 2 weiter und erreicht nach etwa einer Stunde die Teerstraße in Prai. Diese Straße wird euch vorbei an der Capitello del Signor zurück bis nach San Michele führen.

Hier könnt ihr die Seilbahn von San Michele nach Malcesine nehmen.

Varianten

Ihr könnt diese Route auch anders herum gehen.

Um zu Fuß zurück nach Malcesine zu gelangen

Geht bergab auf der Hauptstrasse noerdlich der Seilbahnstation. Wenn ihr auf Panoramica Strasse seid, biegt ihr in Passo Campiano rechts ab und am Ende des ersten Abstieges geht ihr weiter nach links. Geht weiter bergabwärts und folge den Wegweisern nach Malcesine. Von Paier begebt ihr euch auf den Maultierpfad, der euch in 15 Minuten nach Malcesine führt.

Unsere Empfehlungen

Wenn ihr Piombi erreicht, verlasst ihr den Pfad direkt hinter dem Rifugio Forestale Piombi (das jetzt geschlossen ist) und geht nach links in Richtung Südwesten. Ihr erreicht eine Aussichtsplattform mit Panoramablick über den Gardasee.

Die Route im Winter

Die Route ist auch im Winter begehbar.

Schutzhütten, Nachtlager und Almwirtschaften entlang der Route

Keine

Wie ihr den Ausgangspunkt der Route erreicht

Malcesine Mitte

Parken

In Malcesine

Öffentliche Verkehrsmittel

Hier findet ihr alle infos um nach Malcesine mit dem Bus zu fahren.

Das könnte dich auch interessieren