Die Kletterwand von Belvedere – Klettern in Arco

Mittelschwer Einfach Schwer

Bilder:
Angela Trawoeger e Giampaolo Calzà (Trota)
All rights are reserved

Climber:
Bilder 1,2,6,10: Giampaolo Calzà (Trota)

Lage: Nago (in der Nähe von Arco), nördlicher Gardasee

Der Name an sich (auf italienisch bedeutet Belvedere „Schöne Aussicht“) spricht für sich. Er verrät schon, was dich erwartet, wenn du diesen wundervollen Felsen erklimmst.
Die Kletterwand von Belvedere ist in zwei Abschnitte unterteilt. Sektor A ist der untere Abschnitt mit kurzen, einfachen Routen, während Sektor B sich weiter oben am Felsen befindet und längere, steilere Routen umfasst, die ausgeprägte Oberarmmuskulatur und eine gute Technik voraussetzen.

Der Felsen von Belvedere besteht aus hellem Kalkstein und er bietet 48 Kletterrouten mit guten Eisenbeschlägen.

Seit einigen Jahren gibt es hier einen neuen Zustieg, der etwas länger, aber deutlich sicherer ist und gute Parkmöglichkeiten bietet. Auf dem alten Parkplatz von Belvedere an der Arce/Nago-Straße darf seither nicht mehr geparkt werden.
Den neuen Parkplatz findet ihr am Kreisverkehr in Nago, wo ihr auch am besten direkt euren Wagen abstellt.
Von hier aus führt euch ein Pfad direkt zum Sektor B des Felsens von Belvedere und dann bergab zu Sektor A.

Technischer Bericht

  • Felscharakter: weißer Kalkstein, mit Löchern und Geröll
  • Art des Aufstiegs: Einseillängen-Routen, Felswände mit längeren Routen
  • Art der Kletterwand: sehr steil, Überhäng, intuitives Klettern
  • Gehzeit: 10 minutes
  • Parken: am Kreisverkehr in Nago, geräumig und kostenlos
  • Lage: Sud-west
  • Empfohlene Seillänge: 60m
  • Qualität des Eisens: gut
  • Routenanzahl: 48 Routen von 3C bis 7BC
    Sector A: 20 Routen of 8 von 12m, von 3B bis 6A
    Sector B: 28 Routen of 10 von 24m, von 4B bis 7BC
  • Höhe: 263m
  • Eingerichtet von: L. Colo’, M. Grasso, Giampaolo Calza’ (Trota)

Anfahrt

Der Felsen befindet sich in Nago (in der Nähe von Arco).
Von Arco aus folgt ihr der Beschilderung nach Nago Torbole und biegt an der Brücke über den Sarca rechts ab auf die Straße Nr. SS240.
Von Torbole aus nehmt ihr die Straße bergauf, die nach Nago Torbole führt.

ACHTUNG!
Seit 2015 ist es nicht mehr erlaubt, entlang der Nago/Arco-Straße am Belvedere Parkplatz zu parken. Ihr müsst nun vom großen Parkplatz am Kreisverkehr in Nago mit dem Zustieg beginnen.

Unsere Empfehlungen

  • Der Felsen ist im Sommer sehr überfüllt und es wird extrem heiß dort. Am besten erklimmt man ihn im Winter, Frühling oder im Herbst
  • Wir raten davon ab, hier bei starkem Wind oder Regen zu klettern
  • Einige der Routen in Sektor A sind etwas rutschig, aber trotzdem gut zu erklimmen und ansonsten sind sie nicht sehr schwierig

Besorgt euch einen Kletterführer für eure Route oder nehmt an einem Kletterkurs am Gardasee teil.

Nutzt den Platz unten für Bemerkungen oder Anregungen zu unserer Kletterseite.

Das könnte dich auch interessieren