Wanderroute zum Cima Telegrafo auf dem CAI-Weg 654

Route Mittelschwer Brenzone sul Garda

Photo:
Angela Trawoeger
All rights are reserved

Gps Track

Wanderweg von Val Trovai nentlang der Strecke 654

Eine mittlere bis schwierige Strecke, die euch von der Val Trovai / Punta Veleno-Straße bis zum Cima Telegrafo bringt. Ihr geht den CAI-Weg 654 hinauf, durch unberührte Natur und mit kaum anderen Leuten. Diese Wanderung ist ziemlich anstrengend und der Anstieg ca. 6km lang mit einer Höhendifferenz von 1250m.

Merkmale

Details
Route Weg 654 – Hütte Telegrafo – Cima Telegrafo
Ausgangspunkt Val Trovai-Punta Veleno Strasse
Zielpunkt Cima Telegrafo
Höhenmeter am Ausgangspunkt 1124 m
Maximale Höhe 2200 m
Höhenunterschied - Aufstieg/Abstieg 1225 m / 204 m
Länge 5,6 km
Zeit 3 Std

| Schwierigkeit | | | - | - | | Schwierigkeitsgrad | Mittelschwer | | Technische Anforderung (1 bis 5) | 3 | | Physisches Trainingslevel (1 bis 5) | 3 | | Italienischer Alpin Club Schwierigkeitsskala | E: Wanderer * |

* Wanderwegmarkierung auf den Monte Baldo und Schwierigkeitsskala
Schönheit (1 bis 5)
Impressionen 5
Landschaft 5

Eigenschaften

  • Streckentour
  • Gipfeltour
  • Geheimtipp
  • Aussichtsreich

Jahreszeit

Ohne Schnee, von Juni bis November

Besondere Highlights entlang des Wanderweges

Eine wunderschöne Wanderung durch einsame und ausdrucksstarke Landschaft mit großer Bedeutung für die Umwelt. Das natürliche Amphitheater unter dem Cima Telegrafo ist ein sehr ansehnlicher, durch Gletscher geformter Kreis, es gibt während des gesamten Anstieges bemerkenswerte Aussichten und ein fantastisches Panorama vom Cima Telegrafo auf 2200m Höhe. Die Telegrafo-Hütte liegt direkt unterhalb des Gipfels und wird von den Leuten von der Equipe Natura betrieben – wir empfehlen besonders die einfachen, traditionellen Gerichte aus lokaler Produktion.

panorama sicht cima telegrafo

Beschreibung der Wanderroute

Geht die Teerstraße entlang bis ihr den Anfang von Weg 654 mit der Beschilderung nach Telegrafo und er Taccole Ferrata findet. Folgt dem Weg bis ihr an eine unbefestigte Straße in einem Buchewald kommt. Ihr kommt an eine Lichtung mit einem Brunnen und 300m weiter nehmt ihr an der Ecke den Weg zur Rechten welcher zurück in den Wald führt, wo der Weg zu einem Trampelpfad wird (passt auf nicht den nahe gelegenen Waldweg unter der Felswand zu nehmen).

Ihr kommt an eine Gabelung der Straße mit Beschilderung links nach Forcelin. Haltet euch weiter rechts und dann bergauf für weitere 2,5 Stunden, den Schildern nach Telegrafo folgend. Die Strecke wechselt zwischen Schotterweg und unbefestigter Straße mit Panorama-Aussichten über den unteren Gardasee, die Täler, den Gletscherkreis und den Vetta della Buse.

An der Gabelung mit Schildern nach Baito Buse und Turri, Weg 55, haltet euch links und bleibt auf dem Weg 654 immer geradeaus, bis sich das Amphitheater unter dem Cima Telegrafo öffnet mit den für diese Region typischen Alpenwiesen. Geht weiter bergauf bis ihr zur Hütte kommt, die ihr während des Anstiegs vor euch seht.

Weg 654 nach cima telegrafo huette

Cima Telegrafo liegt genau über der Hütte desselben Namens. Geht den Pfad hinter der Hütte hoch.

Varianten

Ihr könnt bergauf oder –ab gehen, den Schildern nach Forcelin folgend. Dieser Weg ist anspruchsvoller, aber sogar noch spektakulärer. Von Forcelin hinauf oder hinabzusteigen macht die Strecke 30min länger. Diese Variante wird für Wanderexperten empfohlen.

Unsere Empfehlungen

  • Die Hütte ist während des Sommer täglich geöffnet und im Frühling und Herbst an Wochenenden. Vorm losgehen telefonisch bestätigen lassen. Oder ihr folgt der Hütte auf Facebook.
  • Bleibt nachts in der Hütte – das ist eine großartige Erfahrung. Am nächsten Tag könnt ihr die Wanderung entlang der Gipfel des Monte Baldo machen, was bei einem Aufenthalt am Gardasee Pflichtprogramm ist. Falls ihr übernachten wollt, solltet ihr vorher telefonisch buchen.
  • Wenn ihr sehr leise und am morgen geht, habt ihr gute Chancen, Gemsen zu begegnen

Die Route im Winter

Ihr könnt diese Strecke bei Winter im Schnee nicht gehen.

Schutzhütten, Nachtlager und Almwirtschaften entlang der Route

Rifugio Telegrafo G.Barana:
Am Cima Telegrafo
Tel. +39 045 7731797 - Mobil. +39 349 1389629
www.sites.google.com/rifugio

Wie ihr den Ausgangspunkt der Route erreicht

Fahrt mit dem Auto von San Zeno di Montagna nach Prada. Hier findet ihr wie man San Zeno di Montagna erreicht.

Parken

Ihr werdet einen kleinen Platz am Straßenrand der Val Trovai/Punta Veleno vorfinden, 4km nördlich vom Prada-Costabella Sessellift-Parkplatz.

Öffentliche Verkehrsmittel

Keine

Sicherheitshinweise

Geht nicht den Forcelin-Weg, falls ihr Kinder dabeihabt.

Das könnte dich auch interessieren