Trekking Strecke auf dem Monte Baldo entlang des Wanderweges 659 und 7

Route Mittelschwer Malcesine

Photo:
Angela Trawoeger
All rights are reserved

Gps Track

Wald und Aussichten: Ringstrecke zwischen Malcesine und Piombi

Eine abwechslungsreiche Ringstrecke – facettenreiche Aussichten und Gelände. Ausgangspunkt ist Malcesine und führt euch nach Piombo entlang des Wanderweges Nummer 659/9 und 7. Ihr beginnt hier wieder mit dem Abstieg durch die Wälder von San Michele und dann Malcesine. Ihr habt eine Strecke von 14,5km vor euch und einen Höhenunterschied von jeweils 1700m auf dem Auf- und Abstieg.

Merkmale

Details
Route Malcesine - Sentiero 659 - Fiabi - Sentiero 7 - Piombi - San Michele - Masotta - Vacco - Malcesine
Ausgangspunkt Malcesine
Zielpunkt Malcesine
Höhenmeter am Ausgangspunkt 90m
Maximale Höhe 1227m
Höhenunterschied - Aufstieg/Abstieg 1674m/1680m
Länge 14,5 km
Zeit 4,20 ore
Schwierigkeit
Schwierigkeitsgrad Mittelschwer
Technische Anforderung (1 bis 5) 3
Physisches Trainingslevel (1 bis 5) 3
Italienischer Alpin Club Schwierigkeitsskala E: Wanderer*
* Wanderwegmarkierung auf den Monte Baldo und Schwierigkeitsskala
Schönheit (1 bis 5)
Impressionen 5
Landschaft 5

Eigenschaften

  • Rundtour
  • Aussichtsreich

Jahreszeit

Ohne Schnee, Das ganze Jahr

Besondere Highlights entlang des Wanderweges

Es ist eine schöne Strecke, facettenreich und ziemlich herausfordernd.

Der Aufstieg ist normalerweise nicht besonders geschäftig, und ihr werdet euch an der abwechslungsreichen Landschaft erfreuen. Der Wanderweg Nummer 7 führt durch das Naturschutzgebiet „Lastoni Selva Pezzi“ und ihr werdet wahrscheinlich ein paar Gämse dort sehen.

Ihr werdet durch den Wald und entlang der vielen wunderschönen Aussichtspunkte wandern, wo ihr Garda von den Wegen und Gipfeln der Monte Baldo Gebirgskette aus sehen könnt.

Beschreibung der Wanderroute

Vom Zentrum Malcesine aus geht ihr südlich bis zum Beginn der Panoramica Straße, die dann bergaufwärts zu eurer Linken nach dem Hotel Ideal heraufführt. Nach der ersten Kehrtwende nehmt ihr die Straße die nach rechts bergaufwärts führt. An der Wand werdet ihr das rot-weiße Schild sehen, das auf den Wanderweg 659 hinweist. Nehmt die erste Zementweg zu eurer Rechten und folg diesem Weg bis ihr nach etwa 2km auf einen Weg trefft, der bergaufwärts durch den Wald abzweigt. Hier gibt es einige steile Stücke, aber sie sind relativ kurz. An der Gabelung in der Strasse haltet ihr euch links und geht weiter bergaufwärts, den roten und weißen Schildern der Strecke 659/9 folgend. Dieser Weg ist weniger steil und regelmäßiger.

An der nächsten Kreuzung biegt ihr links ab, den Schildern nach S. Maggiore/Malcesine folgend und bleibt für ein paar Meter auf diesem Weg, bis ihr bei Malga Fabio zu einer Lichtung gelangt. Am anderen Ende dieser Lichtung seht ihr Schilder nach Piombi und Wanderweg Nummer 7.

Von hier aus geht der Weg durch den Wald und beginnt flach und dann zickzack bergaufwärts bevor ihr ein Teilstück mit wunderschönen Aussichten erreicht.

Zurueck im Wald kommt ihr an eine Weggabelung, wo der Wanderweg Nummer 5 mit eurem Pfad verschmilzt und euch nach Valdritta führt. Haltet euch weiter links an der nächsten Kreuzung bis ihr die Piombi Lichtung erreicht.

Am Ende der Lichtung, bevor es wieder bergauf geht, geht in den Wald zu eurer Linken, wo ihr eine kleine Weide findet, wo man gut Pause machen und die Aussicht genießen kann.

Jetzt geht es an den Abstieg. Kurz bevor ihr an den Straßen-Altar „del Signor“ gelangt, findet ihr eine Abkürzung zu eurer Linken, der durch den Wald und euch zur Zement-Straße von Prai führt. Geht hier weiter und an der Bank zu eurer Rechten gibt es eine weitere Abkürzung, die durch den Wald geht unter den Seilbahnkabeln hindurch und wieder zurück auf die Zement-Straße.

Bleibt auf diesem Weg nach Prai und an der nächsten Kreuzung biegt ihr links ab, den Schildern zur Seilbahn (funivia) folgend.

Geht für ein paar Meter nach links und nehmt dann die Straße zu eurer Rechten, die Schilder nach Loc, Masotta aufweist. Geht weiter geradeaus bergabwärts und an der nächsten Kreuzung links, wo ihr den Maultierpfad „Vacco“ findet, der euch innerhalb von 10 Minuten zur Navene Vecchia Straße führt.

Biegt ein letztes Mal links ab und gelangt so wieder zurück nach Malcesine.

Varianten

Von San Michele aus könnt ihr die Seilbahn zurück nach Malcesine nehmen. Dies erspart euch 4km des bergabwärts Wandern.

Unsere Empfehlungen

  • Nehmt euch etwas zu Trinken mit, da es entlang dieser Strecke keine Quellen oder Bars gibt.

Die Route im Winter

Solange es nicht schneit, ist diese Strecke ganzjährig begehbar.

Schutzhütten, Nachtlager und Almwirtschaften entlang der Route

Keine

Wie ihr den Ausgangspunkt der Route erreicht

Start in Malcesine

Parken

Hier ist die Liste der Parkplätze in Malcesine

Öffentliche Verkehrsmittel

Hierfindet ihr die Informationen wie man mit dem Bus nach Malcesine kommt.