fbpx

Wandern

Trekkingroute zum Rifugio Telegrafo auf dem Monte Baldo ab der Seilbahn Prada-Costabella

Einfache Wanderung ab San Zeno di Montagna am Gardasee

gior
Text

Giorgia Consolini

Trekking, Fahrrad und Ski Touren
Angela Trawoeger
Bilder

Angela Trawoeger

Gründerin, Fotografin und Content Managerin

Diese Wanderung ist genau das Richtige für dich, wenn du die frische Hochgebirgsluft liebst und Lust auf einen nicht zu anspruchsvollen Weg hast. Wenn du die 2147 m der Telegrafo-Hütte erreichst, erwarten dich Gletscherkreise, Felswände, der Gardasee und die Alpen mit Ihrem Blick aus einer einzigartigen und isolierten Perspektive. 

Die Seilbahnen von Prada (1014 m) bis Costabella (1850 m – in der Nähe der Fiori del Baldo-Hütte) erleichtern den Aufstieg zu diesem nicht zu übersehenden Juwel des Monte Baldo.

Karte und GPS-Track

Merkmale

  • Details

    • Ausgangspunkt
      Costabella
    • Zielpunkt
      Rifugio Telegrafo
    • Route
      Costabella – Wanderweg 658 – Rifugio Telegrafo
    • Höhenmeter am Ausgangspunkt
      1817m
    • Maximale Höhe
      2150m
    • Höhenunterschied – Aufstieg/Abstieg
      493m/528m
    • Länge
      7,8 km
    • Zeit
      3 Std
  • Schwierigkeit

  • Schönheit

    • Impressionen (1 bis 5)
      5
    • Landschaft (1 bis 5)
      5
  • Eigenschaften

    • Streckentour
    • Gipfeltour
    • Familienfreundlich
    • Bergbahnauf-/-Abstieg
    • Geheimtipp
    • Aussichtsreich
  • Jahreszeit

    • Von Mai bis November
      Ohne Schnee

Partner

Hotel Maximilian 360gardalife
Mmove 360gardalife 2022
Hotel Nettuno 360gardalife

Besondere Highlights entlang des Wanderweges

Die Prada-Costabella-Seilbahnen bestehen aus einer Korbgondelbahn und einem Zweisitzer-Sessellift, die dich sanft nach oben bringen, so dass du die Auffahrt mit freiem Blick auf den Gardasee genießen kannst. Du fährst über Almen, auf denen die Kühe in den Sommermonaten in aller Ruhe grasen und wo man oft Murmeltiere beobachten kann.

Impianti Prada-Costabella

Die Bocchetta di Coal Santo markiert einen scharfen Übergang von der grünen und leichten Costabella zum steinigeren und ausgesetzten Weg, der zur Schutzhütte Telegrafo führt. Genieße das Panorama, den Blick auf den Gardasee und das Etschtal sowie die Gletscherkreise des Monte Baldo.

Dohlen, krähenartige Vögel, die in großen Höhen leben, begleiten dich mit ihrem Gezwitscher fast den ganzen Weg über. Mit etwas Glück kannst du auch Gämse beobachten.

Dieser Weg hat einen hohen Naturwert: respektiere die Tiere und die Landschaft um dich herum.

Beschreibung

Lass dein Auto in Prada an der Seilbahn auf dem Parkplatz stehen und nimm die Gondelkorbbahn (ca. 25 bis 30 Minuten) und den anschließenden Sessellift (ca. 10 Minuten), die dich zur Costabella auf 1850 m Höhe bringen.

Auf der breiten, ansteigenden Militärstraße geht es nördlich an der Chierego-Hütte vorbei und man folgt der Beschilderung zum Rifugio Telegrafo auf dem Weg 658.

Nach der Bocchetta del Coal Santo nimmt man den breiten, aber ausgesetzten Weg über den Camino-Pass, der einen in etwa einer Stunde zur Hütte bringt. Obwohl der Weg einfach ist, solltest du daran denken, dass du dich im Hochgebirge befindest, also sei aufmerksam und halte ein sicheres Tempo.

Folge dem Weg, bis du die Seilbahn der Hütte siehst; von hier aus geht es mit leichten Schritten in Richtung Westen hinauf, um den letzten Anstieg vor dem Ziel zu bewältigen.

Arrivo al rifugio Telegrafo

Wenn du noch Energie hast, kannst du noch 10 Minuten zum schönen Kreuz der Cima Telegrafo (2200 m) aufsteigen, bevor du in der Schutzhütte Telegrafo einkehrst. Die Verkostung von Berggerichten mit lokalen Produkten auf der Terrasse der Hütte mit Blick auf den See, den Gletscherkreis, den Apennin und die Alpen entschädigt für alle Mühen.

Der Rückweg erfolgt auf demselben Weg wie der Hinweg bis zum Fuß der Cima Costabella. Anstatt ihn von der Westseite aus zu umrunden, nimmt man den schmalen Pfad links mit der Beschilderung zum Rifugio Chierego, der einen in 20 Minuten mit herrlichem Blick auf Novezzina und das Etschtal zur Schutzhütte bringt. 

Von hier aus geht es auf der Militärstraße zurück zu den Liftanlagen.

Varianten

Wenn du ein erfahrener Wanderer bist, kannst du die Ankunft am Rifugio Telegrafo um 10 Minuten abkürzen und die EE-Variante wählen, die über den Grat der Cima Sascaga auf der Westseite führt. Es gibt sehr ausgesetzte Passagen, Felsklippen und Metallseile, also nimm es nur in Angriff, wenn du die Fähigkeiten dazu hast.

Rifugio Telegrafo

Unsere Tipps

  • Brich früh am Morgen auf, um die Wanderung in Ruhe genießen zu können. Vergiss nicht deinen Hut, Sonnencreme und warme, winddichte Kleidung. Ein paar Wolken und ein wenig Wind reichen aus, um sich schnell daran zu erinnern, dass man sich auf 2.000 Metern Höhe befindet, selbst im Sommer. 
  • Auch wenn der Weg mit drei Hütten kurz ist, solltest du immer Wasser und einen Snack in deinen Rucksack packen.
  • Das Rifugio Telegrafo ist im Sommer täglich und im Frühjahr und Herbst an den Wochenenden geöffnet. Rufe vorher an, um die Öffnungszeiten zu bestätigen, oder folge der Facebook-Seite. Denke daran, zu reservieren, wenn du einkehren oder übernachten möchtest.
  • Diese Route ist auch für Familien mit einem Kinderrucksack geeignet, solange man dem regulären Weg ohne die Variante folgt. Es gibt keine besonderen Gefahren, aber es ist gut, einen gleichmäßigen Schritt zu haben und in den Bergen auf unebenem Gelände zu gehen. Ältere Kinder sollten an die Berge gewöhnt sein und über mindestens 4 Stunden Ausdauer verfügen.

Die Route im Winter

Diese Route ist bei Schnee und in den kalten Monaten nicht begehbar.

Rastplätze

Partner

Mmove 360gardalife 2022
Hotel Villa Edera Malcesine 360gardalife de
Arco mountain guide 360gardalife 3

Wie du den Startpunkt der Route erreichst

Mit dem Auto

Fahre von San Zeno di Montagna hinauf und vermeide die Straße nach Punta Veleno, vor allem bergab. Punta Veleno ist eng, steil und bergab für Autos mit Automatikgetriebe, Wohnmobile, Lastwagen und Motorroller verboten.

Der Parkplatz befindet sich in der Nähe der Liftanlage.

Bike Shuttle

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit den ATV Bussen.

Die Bushaltestelle befindet sich in der Nähe des Parkplatzes der Liftanlagen.

Diese Route führt an San Zeno di Montagna und Brenzone sul Garda vorbei

Vor oder nach der Tour, im Rahmen eines Ausfluges oder in deinem Urlaub solltest du die kleinen Dörfer des Gardasees besuchen

Ähnliche Route

Aus 360 Magazine