Nordic Walking

Wandern

Nordic walking Route oder Wanderung von Malcesine nach Monte Fubia am Gardasee

Von Malcesine nach Navene entlang der Strand und zurück durch den Wald

ariella
Text

Ariella Bickhove

Nordic Walking, Wandern und Klettersteig
Angela Trawoeger
Foto

Angela Trawoeger

Gründerin, Fotografin und Content Managerin

Eine herrliche 12km lange Route, die über verschiedene Geländetypen führt, für Jeden geeignet.

Dank der sanften Anstiege ist der Weg für Nordic Walker gut geeignet. Es gibt nur zwei kurze Stücke, an denen die Steigung mehr als 8% beträgt: das Stück, das vom Strand von Navene zum Wanderweg führt und das Stück kurz bevor du nach Monte Fubia kommst.

Verlass Malcesine auf dem Fahrradweg nordwärts in Richtung Navene. Von hier aus wanderst du den Pfad nach Monte Fubia bergauf. Zurück nach Malcesine gelangst du über den Maultierpfad in Richtung Vacco.

Partner

Arco mountain guide 360gardalife 3
Xtreme bike malcesine 360gardalife
Baita dei forti 360gardalife

Map und GPS-Track

Merkmale

  • Details

    • Ausgangspunkt
      Malcesine
    • Zielpunkt
      Malcesine
    • Route
      Malcesine – Navene – Monte Fubia – Malcesine
    • Höhenmeter am Ausgangspunkt
      90m
    • Maximale Höhe
      440m
    • Höhenunterschied – Aufstieg/Abstieg
      546m/540m
    • Länge
      12,4 km
    • Zeit
      2,5 Std
  • Schwierigkeit

  • Schönheit

    • Impressionen (1 bis 5)
      3
    • Landschaft (1 bis 5)
      4
  • Eigenschaften

    • Rundtour
    • Familienfreundlich
  • Jahreszeit

    • Das ganze Jahr
      ohne Schnee

Besondere Highlights entlang der Nordic-walking Route

Diese Strecke ist angenehm und leicht zu laufen, mit schöner Aussicht über den Gardasee.
Entlang des Weges findest du die Reste der Emporen und Schützengräben des Ersten Weltkrieges.

Panoramablick auf den See von Fubia

Beschreibung der Route

Du verlässt Malcesine, indem du den Fahrradweg entlang nach Norden gehst, bis du nach Navene kommst.
Direkt nach dem Fraglia Vela Segelclub haltest du dich rechts bergauf, den Schildern nach Monte Fubia folgend. Hier kommst du von der Teerstraße auf einen Waldweg.

Nach einer Weile stetigen Anstiegs erreichst du eine Kreuzung, wo du erst dem sanftem Abstieg nach rechts und dann weiter links bergauf folgst. Pass auf diesem Teil der Strecke auf, denn es gibt keine Wegweiser und du wirst dich instinktiv links bergauf halten wollen.

Dieser letzte Weg ist steiler – gehe den felsigen Weg entlang bis du einen steilen, kurzen Zickzack-Weg erreichst welcher dich schnell den Monte Fubia bis auf 440m ünN führt.

Du kehrst zurück, indem du weiter dem Saumpfad bergab folgst und dich rechts haltest, bis du die Via Panoramica erreichst. Vor dir seht eine Abkürzung, erst auf Zement/Teer und dann auf Pfaden und Saumpfaden (Vacco), welche dich wieder ins Tal Richtung Malcesine und der Via Navene Vecchia bringt.
Hier wendest du dich nach links und gehst weiter bis du Malcesine und die Via Gardesana erreichst.

Varianten

Wenn du die Via Panoramica erreichst, kannst du auf dieser bergab gehen – das ist zwar ein längerer Abstieg, aber schonender für die Knie. Am Ende der Via Panoramica wende dich links und dann weiter geradeaus bis du nach Malcesine kommst.

Diese Route kann in beide Richtungen begangen werden und eignet sich auch fürs Wandern und zum Laufen.

Unsere Empfehlungen

Wenn du den Monte Fubia erreicht hast, empfehlen wir dich, vor eurem Abstieg, rechter Hand noch ein Stück weiter bis zum Gipfel bergauf zu gehen und die traumhaften Ausblicke über den Gardasee, die dich dort erwarten werden, zu genießen.

Die Route im Winter

Die Route ist das ganze Jahr über begehbar

Schutzhütten, Nachtlager und Almwirtschaften entlang der Route

Keine

Partner

Hotel Villa Edera 360gardalife de
Arco mountain guide 360gardalife 3
Hotel Ideal malcesine 360gardalife

Wie du den Ausgangspunkt der Route erreichst

Start in Malcesine.

Parken

In Malcesine

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Von Torbole und Riva del Garda aus nimmst du den Autobus nach Peschiera oder Verona.
  • Von Verona und Peschiera aus nimmst du den Bus in Richtung Riva del Garda.

Aus 360 Magazine