Wandern

Paragliding

Hike & Fly: vom Landeplatz in Malcesine bis zum Startplatz auf dem Monte Baldo

Trekking und Gleitschirmfliegen durch die Wälder und mit Blick auf den Gardasee

davide fambri
Text

Davide Fambri

MTB, Ski Touren und Paragliding

Ein anstrengender Aufstieg führt dich vom Paragliding-Landeplatz von Malcesine zum Startplatz des Tratto Spino auf dem Monte Baldo. 1700 Meter Höhenunterschied auf 9 Kilometer Steigung und etwa dreißig Minuten Flugzeit, ohne thermische Winde warten auf dich.

Auf der Route gibt es viele Abkürzungen. Es ist der kürzeste Weg, um den Gipfel des Monte Baldo vom Landeplatz aus zu erreichen. Der kürzeste Weg heißt jedoch auch der steilste. Einige Aufstiege sind sehr steil und somit ist die Route nur gut Trainierten zu empfehlen oder Sportlern, die sich gerne abrackern.

Dies ist auch die Strecke des neuen Wander- und Flugwettkampfes, der Ende des Sommers vom Paragliding Club Malcesine organisiert wird. Nutze die Gelegenheit, die Strecke zu testen, zu trainieren und dich für das Rennen in Form zu bringen 😉

Karte und GPS-Track

Datails der Trekkingroute

  • Details

    • Ausgangspunkt
      Malcesine
    • Zielpunkt
      Tratto Spino
    • Route
      Malcesine – San Michele – Signor – Prai – Monte Baldo
    • Höhenmeter am Ausgangspunkt
      64m
    • Maximale Höhe
      1760m
    • Höhenunterschied – Aufstieg/Abstieg
      1736m/47m
    • Länge
      9km
    • Zeit
      3 std
  • Schwierigkeit

  • Schönheit

    • Impressionen (1 bis 5)
      4
    • Landschaft (1 bis 5)
      5
  • Eigenschaften

    • Aussichtsreich
    • Geheimtipp
    • Einweg
    • Panoramastrecke
  • Jahreszeit

    • Von april bis dezember
      Ohne Schnee

Partner

Hotel Villa Carmen de
e bike malcesine 360gardalife 1
Hotel Dolomiti 360gardalife de

Routenbeschreibung

Vom Landeplatz in Malcesine aus startest du auf dem Fahrradweg in Richtung Süden und biegst nach wenigen hundert Metern in die erste steile Straße links ein. Gehe weiter und steige die Treppe hinauf, um zu einer kleinen, von Olivenbäumen umgebenen Straße zu gelangen. Biege rechts ab und laufe einige Minuten geradeaus nach Süden. Du erreichst die Via Navene Vecchia.

Nun kommt ein kurzes flaches Stück. Nach dem Ristorante Pizzeria Cervo, bevor es wieder bergab geht, nimmst du die ansteigende Straße auf der linken Seite, die zum Saumpfad wird. An der ersten Kreuzung, in der Nähe des Schreins, biegst du rechts ab und gehst weiter bergauf. Nach dem Saumpfad geht es geradeaus über den Asphalt bis zur Via Panoramica. Gehe weiter nach rechts und nimm den ersten Anstieg auf der linken Seite, der nicht weit von der Mittelstation der Seilbahn in San Michele endet. Überquere die Straße und nimm die Abkürzung, die in den Wald führt und dich direkt unter der Station hindurchführt.

Gehe nun weiter bergauf und lasse die Station hinter dir.
Nimm die Straße links und biege sofort wieder rechts in den Wald ein. Folge nun dem Weg, der von der Betonstraße von Prai abzweigt. Laufe rechts hinauf und nimm den ersten Weg nach links, um in den Wald zurückzukehren, der dich kurz darauf wieder auf die Asphaltstraße von Prai führt. Gehe einige Meter geradeaus weiter und nimm dann die nächste Abkürzung in den Wald rechts von der Kurve, die nach links abbiegt. Du befindest dich nun wieder auf der Straße von Prai in der Nähe des Schreins von Signor. Bei Signor hältst du dich links. Bleibe dabei für etwa 1,5 Kilometer immer auf der Straße von Prai. Dann nimmst du den Weg rechts mit Hinweisen nach Funivia/Monte Baldo, der direkt unterhalb des Prai auf etwa 1300 m Höhe verläuft.

Nun geht es auf einem Weg mit losem Steinboden weiter bergauf, der zu einer Lichtung mit einigen Bänken führt. Gehe weiter geradeaus an den Bänken vorbei und folge dem Weg mit losem Boden und Unterholz in den Wald, der ziemlich anspruchsvoll ist und auf dem du das letzte Stück des Anstiegs unter den Pfeilern der Seilbahn erreichst. Außerhalb des Waldes verläuft der Weg auf hartem Gelände und endet auf dem Monte Baldo.

Hier biegst du links ab, gehst vor der Bergstation der Seilbahn vorbei und dann geht es etwa einen weiteren Kilometer geradeaus, bis du den Startplatz in Tratto Spino erreichst.

Variante der Trekkingroute

Du kannst von der Mittelstation der Seilbahn in San Michele starten, um die Strecke um 3,5 Kilometer zu verkürzen. Der Höhenunterschied von San Michele aus beträgt etwa 1200 Meter.

In San Michele gibt es einen kleinen kostenlosen Parkplatz oberhalb der Station, während der andere im Norden gebührenpflichtig ist.

Partner

Hotel Villa Carmen de
Hotel Maximilian 360gardalife
Hotel Nettuno 360gardalife

Startplatz

45 N 46,70 – 010° E 51,80

Der Start ist breit, grasig und ohne Steine: perfekt, um das Segel auszuhängen. Achte beim Start auf die Flächen, die für Weiden begrenzt sind.

Bei Westwind fliegst du sofort über den See, wobei der Landeplatz deutlich sichtbar ist. Bei Ostwind startest du auf der Ostseite und passierst Bocca Navene, was weiter nördlich der Landung liegt.

Wenn die Ora, der Südwind, stärker ist als dein Vorankommen, erreichst du den Landeplatz möglicherweise nicht rechtzeitig.
**Wende dich vor dem Start, besonders wenn du die Bedingungen des Landeplatzes nicht kennst, per Funk an Michele vom Paragliding Club Malcesine, der dir Informationen über den Wind geben kann.

Flugdauer

Dreißig Minuten ohne thermische Winde.

Landeplatz

45° N 46.930 – 010° E 49.070

Der Landeplatz ist während des Fluges gut sichtbar und liegt am Seeufer, zwei Kilometer nördlich von Malcesine.
Der Landeplatz wird vom Paragliding Club Malcesine verwaltet; die Benutzung ist für den Einzelflug kostenlos, nicht jedoch für die kommerziellen Flüge. Im Falle einer Landung im Wasser, steht, während der Sommersaison, fast immer ein Bergungsdienst mit einem Boot zur Verfügung. Die Rettung erfolgt gegen eine Gebühr und wird durch den Club verwaltet.

Hier findest du die vollständige Clubordnung mit Kontaktadressen.

Die Winde

Wenn du beim Start Ost- oder Westwind hast, wirst du bei der Landung, an einem Tag mit stabilem Wetter, morgens Wind aus Nord (Pelèr) und nachmittags Wind aus Süd (Ora) bekommen. Am Abend kannst du jedoch den Montès finden, einen Wind, der vom Monte Baldo herabkommt und dich in Richtung See treibt. Während des Wechsels der beiden Winde, der normalerweise zwischen Vormittag und Mittag stattfindet, kann es zu einem Strömungsabriss kommen.

Voraussetzungen zum Fliegen in Malcesine

Zum Fliegen in Malcesine ist obligatorisch:

  • das Patent
  • die Versicherung
  • die Schwimmweste

Wenn du keine Schwimmweste hast, kannst du diese nach 10.00 Uhr morgens direkt beim Club an der Anlegestelle anfordern oder dich im Hotel Ideal in der Via Gardesana 228 an Claudio, den Clubpräsidenten, wenden. Er kann dir auch einige Ratschläge zum Flug und zu den Wetterbedingungen geben.

Unsere Vorschläge

  • Berücksichtige immer die Wetterbedingungen sowohl im Gebirge als auch am See, denn du wirst zwei verschiedene Winde hinsichtlich Richtung und Intensität vorfinden.
  • Nimm dir viel Wasser mit, denn während des Anstiegs gibt es keine Hütten oder Orte, an denen man sich erfrischen kann.
  • Das Wetter kann sich am Gardasee schnell ändern. Wende dich sich im Zweifelsfall an den Club oder an die Einheimischen beim Lande- oder Startplatz.
  • Im Notfall oder bei Schwierigkeiten ist es besser, im Wasser zu landen, anstatt gefährliche Manöver zu riskieren.
  • Im Falle einer Landung im Wasser musst du sofort den Gurt entfernen.

Die Tour im Winters

Die Tour ist bei Schnee und während der kälteren Monate nicht zu empfehlen. Denke daran, dass im Winter der Bergungsdienst des Clubs nicht zur Verfügung steht.

Unterstände, Hütten oder Biwaks entlang des Weges

Keine

Auf dem Gipfel des Monte Baldo

Partner

Hotel Villa Carmen de
Hotel Capri 360gardalife de 1
Hotel Ideal malcesine 360gardalife

Wie du den Startpunkt der Wanderroute erreichst

Der Landeplatz liegt zwei Kilometer nördlich von Malcesine.
Du kannst ihn zu Fuß, mit dem Auto oder mit dem Touristenbus erreichen, der im Sommer in Betrieb ist und am Landeplatz hält. Der einzige Nachteil ist, dass er, wenn man ihn von Malcesine aus nimmt, nicht direkt am Landeplatz vorbeifährt und man nach Navene (6 km weiter nördlich) zurück nach Malcesine fahren muss, damit man vor dem Landeplatz aussteigen kann.

In der Nähe des Landeplatzes gibt es auch einen kleinen gebührenpflichtigen Parkplatz. In der Hochsaison ist er jedoch fast immer voll. Du kannst auch auf dem Retelino parken, was den Fußweg vom Zentrum um einen Kilometer verkürzt.

Parkplatz

In Malcesine, nach Entfernung sortiert:

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Von Torbole oder Riva del Garda nimmst du einen Bus, der nach Süden in Richtung Peschiera/Verona fährt.
  • Von Peschiera oder Verona nimmst du einen Bus, der nach Norden in Richtung Riva del Garda fährt.

Ähnliche Route

Aus 360 Magazine