Wandern

Gipfel des Monte Baldo – Höhenweg 651

Wanderroute von Tratto Spino nach Punta Telegrafo, am Gardasee

Angela Trawoeger
Foto und Text

Angela Trawoeger

Gründerin, Fotografin und Content Managerin

Ein wundervoller, aber schwieriger Weg, der für gut trainierte Wanderer geeignet ist. Du verbringst diesen Tag weit entfernt von den besser besuchten Wegen und entdeckst den wahren Monte Baldo und seine wirkliche alpine Note.

Die Monte Baldo-Gipfeltour folgt dem Pfad CAI 651 und verläuft über die Bergketten des Monte Baldo Areals.
Die Wanderung beginnt in Tratto Spino (1798m), führt entlang der Berggipfel Cima Pozzette (2128m), Cima Longino (2180m) und Cima Valdritta (2218m) bergauf und bergab und endet schließlich an der Punta Telegrafo (2200m).

monte baldo

Karte und GPS-Track

Merkmale

  • Details

    • Ausgangspunkt
      Tratto Spino
    • Zielpunkt
      Punta Telegrafo
    • Route
      Tratto Spino – Cima Pozzette – Cima del Longino – Cima Valdritta – Punta Telegrafo
    • Höhenmeter am Ausgangspunkt
      1760m
    • Maximale Höhe
      2218m
    • Höhenunterschied – Aufstieg/Abstieg
      818m/433m
    • Länge
      9,10 km
    • Zeit
      4 Std
  • Schwierigkeit

  • Schönheit

    • Impressionen (1 bis 5)
      5
    • Landschaft (1 bis 5)
      5
  • Eigenschaften

    • Streckentour
    • Gipfeltour
    • Etappentour
    • Bergbahnauf-/-abstieg
    • Geheimtipp
    • Aussichtsreich
  • Jahreszeit

    • Von Mai bis November
      ohne Schnee

Partner

e bike malcesine 360gardalife 1
Arco mountain guide 360gardalife 3
Hotel Nettuno 360gardalife

Besondere Highlights entlang des Wanderweges

Die nicht ganz einfache, aber unvergessliche und wundervolle Trekkingroute.
Diese Route bietet ein paar großartige Ausblicke – 360 Grad – über den Gardasee und alle angrenzenden Bergketten

Am Fuße des Cima Valdritta empfehlen wir dich, den Pfad CAI 651 für einen kurzen Umweg zu verlassen und hoch zur Bergspitze zu gehen.

Beschreibung der Wanderroute

Von der Monte Baldo-Seilbahn nimmst du den Weg nach Süden. Nach ein paar Metern bergab, triffst du auf den ersten Pfad bergauf, der entlang der Pozza della Stella verläuft und dich nach etwa 3km zum Cima Pozzette bringt.

Vom Cima Pozzette läufst du weiter und erreichst als nächstes den Cima del Longino. Ab hier verändert sich die Umgebung etwas. Du wanderst entlang der Osthänge bis du zum Cima Valdritta kommst. Kurz bevor du den Cima Valdritta erreichst, triffst du auf ein kurzes Stück, das als Klettersteig ausgestattet ist.

Hohenweg 651

Ich empfehle, den Cima Valdritta, den höchsten Gipfel des Monte Baldo, zu besteigen. Verlass den Pfad CAI 651 und nimm den Weg zu deiner Rechten, um die Bergspitze in weniger als 15 Minuten zu erreichen.
Nach einer wohlverdienten Pause, schreibst du ins Gipfelbuch und gehst denselben Weg zurück. Dann geht es weiter entlang des Weges 651 in Richtung Cima Telegrafo.

Der schwierigste Teil ist geschafft!
Vom Cima Valdritta bis zur Abzweigung zum Cima Telegrafo schaffst du es in etwa einer Stunde. Dieser Abschnitt ist einfach und du läufst einen gemütlichen Weg entlang.

An der Kreuzung wanderst du rechter Hand bergauf und erreichst in nur wenigen Minuten die Schutzhütte „Gaetano Barana“ in Telegrafo. Unsere Freunde von Equipe Natura führen diese Berghütte seit 2013. Du findest sie direkt unter dem Cima Telegrafo.
Im Winter ist die Hütte geschlossen.
Reservierung und Informationen unter: 349 1389629 oder 045 7731797.

Seeblick von Cima telegrafo

Varianten

Es liegen keine alternativen Routenmöglichkeiten für diese Strecke vor.

Vorschläge für den Rückweg

Seit 2013 sind die Garda-Prada Sessellifte wegen Renovierungsarbeiten geschlossen.

Vorschlag 1

Rückweg über die Forcella Valdritta
Gehe zurück auf Pfad 651 bis du zu einer Weggabelung kommst, die dich nach Piombi (Pfad Nr. 5) bringt. Von hier aus gehst du abwärts, bis du San Michele, die Mittelstation der Malcesine-Monte Baldo Seilbahn erreichst.
Diese Route ist sehr schön, aber auch sehr steil mit einem Höhenunterschied von 1800m, und an einigen Stellen gibt es ein paar Abgründe. Bei Knieproblemen ist diese Exkursion nicht zu empfehlen.

  • Höhenunterschied: ca 1800 m
  • Gehzeit: + ca 5 hrs
Forcella Valdritta
Gabelung Valdritta

Hier findest du die Fotos unserer Herbsttour, von der wir entlang des Forcella Valdritta zurückkehrten.

Vorschlag 1

Strada Val Trovai / Punta Veleno
Von der Schutzhütte aus, folgst du dem Pfad Nr. 654 bergab.

  • Höhenunterschied: ca 1000 m
  • Gehzeit: + ca 3 Std
    Wir empfehlen, dein eigenes Fahrzeug mitzubringen und es am Tag zuvor hier zu parken..

Vorschlag 3

Von der Hütte auf Pfad 654 bergab bis Brenzone.
Gehe von der Schutzhütte aus auf Pfad 654 bergab, bis du Brenzone erreichst. Wenn du zur Straße nach Punta Veleno kommst, bringt dich eine kurze Teerstraße weiter bergab. Folge den Markierungen nach Malga Zovel/Sommavilla.

  • Höhenunterschied: 2100 m
  • Gehzeit: + ca 5,5 hrs

Vorschlag 4

Gehe den Weg, den du gekommen bist, zur Malcesine/Monte Baldo Seilbahn zurück.

Für diejenigen, die diese Route an einem Tag bewältigen möchten, empfehlen wir für den Rückweg Vorschlag 2.

Unsere Empfehlungen

  • An heißen Tagen empfehlen wir, sehr früh am Morgen zu starten, da der Weg ab hier sehr frei liegt.
  • Außerdem ist es frühmorgens schön friedlich und du hast mehr Chancen, Gämse zu entdecken, die in dieser Gegend beheimatet sind.
  • Wir empfehlen dich, wenn es möglich ist, in der Rifugio Telegrafo „Gaetano Barana“ zu übernachten und deinen Weg am nächsten Tag fortzusetzen.

Die Route im Winter

Wenn in den Bergen Schnee liegt, ist eine Begehung der Route nicht zu empfehlen.

Schutzhütten, Nachtlager und Almwirtschaften entlang der Route

Partner

e bike malcesine 360gardalife 1
Mmove 360GardaLife
Hotel Nettuno 360gardalife

Wie du den Ausgangspunkt der Route erreichst

Seilbahn Malcesine Monte Baldo – Bergstation.

Hier findest du die Fahrpläne und Tarife.
Tel. +39 045 7400206

Parken

In Malcesine:

Öffentliche Verkehrsmittel

Keine

Sicherheitshinweise

  • Brich früh am Morgen auf und beobachte die Wetterbedingungen.
  • Nimm viel Flüssigkeit mit, vor allem im Sommer und an sehr heißen Tagen. Die Route führt über den Gipfel des Monte Baldo, der frei liegt und voll der Sonne ausgesetzt ist. Es gibt keine weiteren Hütten oder Brunnen entlang des Weges.

Ähnliche Route

Aus 360 Magazine