Walken

Ausflug zum Monte Brione am Gardasee

Einfacher Rundweg auf dem Pfad des Friedens, um die Festungen des Großen Krieges zu besuchen

gior
Text

Giorgia Consolini

Trekking, Fahrrad und Ski Touren

Wenn du den Oberen Gardasee von einem beliebigen Aussichtspunkt aus betrachtest, wirst du zweifellos den Monte Brione bemerkt haben, einen felsigen Halbmond, der aus dem See aufzutauchen scheint und die beiden Orte Riva del Garda und Torbole trennt. 

Auf dem Monte Brione erwartet dich ein einfacher Rundweg, der aus 350 Metern Höhe einen „strategischen“ Blick auf den See und die „Busa“ bietet. Die „Busa“ (das Loch) ist im lokalen Dialekt das flache Gebiet nördlich des Gardasees, das wie ein Becken neben dem See aussieht.

Dies ist der ideale Spaziergang, wenn du dich für Geschichte, Botanik und Fotografie interessierst, wenn du dir die Beine vertreten oder auf den Stufen bergauf laufen möchtest.

Karte und GPS-Track

Merkmale

  • Details

    • Ausgangspunkt
      Porto S.Nicolò – Riva del Garda
    • Zielpunkt
      Porto S.Nicolò – Riva del Garda
    • Route
      Porto S.Nicolò, Monte Brione, S.Alessandro, Porto S.Nicolò
    • Höhenmeter am Ausgangspunkt
      67m
    • Maximale Höhe
      165m
    • Höhenunterschied – Aufstieg/Abstieg
      330m/327m
    • Länge
      6,3 km
    • Zeit
      3 Std
  • Schwierigkeit

  • Schönheit

    • Impressionen (1 bis 5)
      5
    • Landschaft (1 bis 5)
      4
  • Eigenschaften

    • Roundtour
    • Aussichtsreich
    • Familienfreundlich
    • Geheimtipp
  • Jahreszeit

    • Das ganze Jahr

Partner

Hotel Dolomiti 360gardalife de
Mmove 360gardalife 2022
Hotel Capri 360gardalife de 1

Interessante Punkte entlang der Strecke

Der Monte Brione bietet nicht nur eine herrliche Aussicht, sondern beherbergt auch einige der Festungsanlagen, die Teil der Grenzverteidigungslinie des österreichisch-ungarischen Reiches waren. 

In der Reihenfolge entlang der Route: Fort S. Nicolò auf der Seeseite, Fort Garda auf dem Weg nach oben, Fort Batteria di Mezzo auf dem Gipfel des Monte Brione und Fort S. Alessandro auf dem Weg nach unten. Die Überreste von Gängen, Observatorien, Schützengräben und Militärstraßen sind noch sichtbar.

Das Innere des Fort Garda kann im Sommer täglich und an den Wochenenden im Frühjahr und Herbst kostenlos besichtigt werden. Das Alto Garda Museum in Riva del Garda organisiert Eröffnungen, Führungen und Initiativen.

Aufgrund des Vorkommens von mehr als 500 für die Berg- und Mittelmeerregion typischen Baumarten ist der Monte Brione auch ein Schutzgebiet des europäischen Netzes Natura 2000. 

Viele dieser Arten sind bedroht oder selten und wachsen ausschließlich an den Ufern des Gardasees. Insbesondere sind mehr als 20 Orchideenarten bekannt.

Routenbeschreibung

Vom Parkplatz in der Via Brione aus überquerst du die Gardesana-Straße in Richtung Hafen und Forte San Nicolò. Lass den Hafen rechts liegen und achte auf die Fahrräder. Gehe dann ein Stück zurück auf den Radweg, bis du die ersten Betonstufen entdeckst. 

Nach einer kurzen Verschnaufpause beginnt der Aufstieg, der hauptsächlich über Stufen im Gebüsch erfolgt. Einige Aussichtspunkte laden dazu ein, zu verschnaufen, die Landschaft zu genießen, Forte Garda zu besuchen und die Schautafeln zu lesen, die das Biotop und die Geschichte des Monte Brione erklären.

Nun öffnet sich der Wald, und du befindest dich auf einem Kammweg, der durch einen Maschendrahtzaun gut geschützt ist. 

Nach einer Strecke durch Olivenhaine erreichst du die Festung Batteria di Mezzo auf dem Gipfel des Monte Brione in 350 m Höhe. Wenn du links hinauf steigst, gelangst du zu einem Balkon mit einem herrlichen Panoramablick.

Vista sul Garda da Monte Brione

Nun gehst du an der Festung vorbei, steigst die Treppe hinunter, nimmst in der Kurve die Abzweigung nach rechts in den Wald, folgst einige Meter der zementierten Straße und hältst dich an der Gabelung rechts in Richtung Forte Sant’Alessandro. 

Der Abstieg beginnt auf einem bequemen Pfad durch den Wald, vorbei an der Festung, die dich bis zur asphaltierten Straße begleitet. Nun gehst du geradeaus weiter und biegst sofort rechts in die Via Sant Alessandro und dann in die Via Brione ein, um zurück zum Parkplatz zu gelangen.

Varianten

Du kannst die Strecke abzukürzen, indem du nach der Festung Batteria di Mezzo die Asphaltstraße bergab nimmst.

Route im Winter

Ganzjährig

Einkehrmöglichkeiten entlang der Route

Am Porto San Nicolò.

Keine entlang der Route

Unsere Tipps

  • Fülle deine Wasserflasche am Brunnen des Forte San Nicolò auf; es gibt keine anderen Brunnen oder Erfrischungsstellen entlang der Strecke.
  • Meide die heißesten Stunden im Sommer! Abgesehen von einigen Abschnitten im Wald ist der Weg der Sonne ausgesetzt. Vergiss deine Kopfbedeckung nicht!
  • Auch wenn die Tour gemütlich ist und du nach einem erholsamen Nachmittag vom Strand aus startest, denke daran, dass du auf einem Bergpfad unterwegs bist. Trage geeignetes Schuhwerk, vor allem, wenn du den gesamten Rundweg hinunter in den Wald gehst.
  • Einige der Stufen sind ziemlich hoch, und der Weg ist auch für Kinder geeignet, könnte aber anstrengend sein.

Partner

e bike malcesine 360gardalife 1
Garda Sport Shuttle
Mmove 360gardalife 2022

Wie du zum Ausgangspunkt der Route gelangst

Mit dem Auto

Von Torbole aus biegst du unmittelbar nach dem Tunnel rechts in die Via Brione ein und dann gleich wieder rechts, um zum Parkplatz zu gelangen.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Steige an der Bushaltestelle Porto San Nicolò aus; hier fahren mehrere Busse durch:

  • Stadtlinie no. 3 
  • Linie Riva del Garda – Rovereto – Trento 
  • ATV Linie Riva del Garda – Malcesine – Verona

Mit dem Rad oder zu Fuß

Folge dem Radweg, der Torbole und Riva verbindet, und passiere den Autotunnel, der Torbole von Riva del Garda trennt. In Forte San Nicolò, nach der Kurve, findest du die ersten Betonstufen.

Diese Route führt an Torbole sul Garda e Nago vorbei

Vor oder nach der Tour, im Rahmen eines Ausfluges oder in deinem Urlaub solltest du die kleinen Dörfer des Gardasees besuchen

Ähnliche Route

Aus 360 Magazine