Sup

SUP am Gardasee

Wo, wie und wann du hier mit dem SUP am besten paddeln kann

Hier findest du

Partner

Arco mountain guide 360gardalife 3
Hotel Dolomiti 360gardalife de
Xtreme bike malcesine 360gardalife

Den Gardasee sportlich erleben

Das SUP, Stand Up Paddling, ist eine Kombination aus Surfbrett und Paddel. Du ruderst im Stehen in aufrechter Position. Das Training auf dem SUP ist einfach, unabhängig und lohnend und das Ganze macht auch noch Spaß. Du solltest dazu nur schwimmen können und ein guter Gleichgewichtssinn kann vor Vorteil sein.

Paddeln ist auch gut, um dich fit zu halten: Du trainierst jeden Muskel des Körpers, verbesserst dein Gleichgewicht und wie bei jeder Sportart fühlst du dich danach körperlich, aber vor allem mental besser. Du wirst feststellen, dass SUP alles andere als langweilig ist!

Auch Windsurfer und Kitesurfer halten sich bei Windstelle mit SUP fit.

Wann und mit wem in Alto Garda auf das SUP steigen

Wenn du Anfänger bist, ist der beste Moment zum Lernen spät am Morgen, wenn der Wind vom Pelèr (Nordwind) zur Ora (Südwind) wechselt, oder am Abend, wenn die Ora abfällt und der See ruhig wird. Wir empfehlen, eine Einheit zu buchen, um schnell die richtige Paddeltechnik zu erlernen.

Wenn du schon paddeln kannst, kannst Sie zu jeder Tageszeit aufs Wasser, aber bei Wellen und Wind kann es sehr anstrengend werden. Als Profi kannst du natürlich den starken Wind am Morgen nutzen, um die Wellen abzureiten.

Wusstest du schon, dass Segelschulen auch Gruppenausflüge auf dem SUP organisieren? Das ist eine gute Möglichkeit, die abgeschiedenen Ecken unseres Sees mit einem einheimischen Experten zu erkunden.

In letzter Zeit haben auch SUP-Yoga-Kurse Fuß gefasst: Sie legen an einer Boje unweit des Strandes an und machen Yoga auf dem SUP-Board in kleinen Gruppen und abseits der Menschenmenge.

Kleine Strände und Dörfer entdecken

Mit deinem SUP kannst du auch an der Küste entlang paddeln; es ist, als hättest du ein anderes Transportmittel, um dich übers Wasser zu bewegen. Es ist erstaunlich, kleine Strände, kleine Dörfer, Inseln, Wasserfälle und vertikale Felsen zu entdecken, die direkt ins Wasser stürzen; und das alles von deinem SUP-Board aus. Das sind unzugängliche Perspektiven, die du von der Küste aus betrachtet, nie entdecken würdest.

Gewöhnlich paddeln wir am Abend, um den Tag fröhlich ausklingen zu lassen, und oft halten wir in einer der Bars entlang des Ufers. Und wenn du in der Sommerhitze Lust hast, ein Bad im See zu nehmen… dann nur zu!

Kurse und Paddeln mit deinem SUP

SUP-Schulen und Materialmiete am Gardasee

Unterkünfte am Gardasee

Lass dich von uns inspirieren

Wenn du das Sup liebst, könnte dich das interessieren:

Aus 360 Magazine